Posts Tagged ‘Stempel’

Quick’n'easy DIY: Schön-dass-es-dich-gibt-Frühlingsgrüße an die Liebsten verschicken. Oldschool! Per Postkarte!

Grusskarte-gelb-einzeln-EllKartenset-gesamt-NamenKartenset-Detail

Geht es euch auch so? Im Frühjahr mit all den Sonnenstrahlen und dem Vögelgezwitscher werde ich immer ganz sentimental – im positiven Sinne. Ich habe 1A Laune, mein Herz ist ist froh und ich denke häufiger an meine Familie und all die Freunde, die ich nicht so oft sehe. Und da wir es letztes Jahr weder geschafft haben Weihnachts- noch Neujahrskarten zu verschicken, kommen die schön-dass-es-dich-gibt-Grüße eben jetzt per Frühlingspost.
Die DIY-Postkarten waren ratzefatze fertig und stecken quasi schon im Briefkasten um die Ecke ;). Euch viel Spaß beim Nachmachen! (Frühlings-)grüße von Mo :).

Das brauchst du:

Material-Postkarten

Und so gehts:

Anleitung-0Anleitung-2Materialkosten

Und ab damit zum Creadienstag.

Rausgefischt – Treibgut der Woche #3

Zeit für meine Netzfundstücke der Woche. Vielleicht ist ja die ein oder andere Inspiration für ein Wochenend-DIY dabei? Ich werde an meiner nächsten DIY-Anleitung feilen und lieben Besuch empfangen. Und was treibt ihr so?

Stempel_Etsy1. Lust auf ‘ne Runde Radiergummi-Stempelei? Also ich bin dafür immer zu haben. Klappt auch wunderbar auf Textilien. Diese hier sind vom Etsy Shop Loufoo’s Rubber Stamps.

DIY_Tasse2. Oder wie wäre es mit  Porzellanmalerei? Alles was ihr braucht ist eine Tasse, einen Porzellanstift und ‘nen Backofen. Die Anleitung von Wit & Whistle findet ihr hier.

free--2014-calendar

3. Du suchst noch einen Kalender für 2014? Druck dir doch einfach dieses fantastische Freebie von Oh the lovely things aus :). Zum kostenlosen Download gehts hier entlang.

4. Zum Schluss lege ich euch dieses Video-Tutorial für einen handgestrickten Megaschal ans Herz. Handgestrickt im wahrsten Sinne des Wortes, denn ihr benötigt keine Stricknadeln. Die Maschen fabrizieren eure Finger :). Weitere tolle (und super erklärte) Strickprojekte und Strickgrundlagen von Ana Kraft findet ihr hier.

Fotos: © Loufoo’s Rubber Stamps | witandwhistle.com | ohthelovelythings.com

2014 ich bin bereit!

Wandkalender-schraeg

Jahreskalender-CollageDreiecke-DetailsIch weiß nicht wie es euch geht, aber an mir rast die Zeit gerade wie ein D-Zug vorbei. So langsam trudeln immer mehr Termine für 2014 rein, die sich momentan auf einzelnen Zetteln irgendwo in der Küche stapeln. Und deshalb ist es höchste Zeit für den neuen Wandkalender im Hause Mo*moselle. Ich mag es, das gesamte Jahr im Blick zu haben – Urlaubsvorfreude und frohes Tage zählen bis zum nächsten Heimatbesuch inklusive :). Obwohl die Spalten nicht soo viel Platz bieten, hat die Version vom letzten Jahr unsere Terminflut locker weggesteckt.
PS: Der Kalender ist kein Ruckizucki-fertig-Projekt. Plant etwas Zeit dafür ein.

Das brauchst du:
Fotokarton (mein Format: A2), Bleistift, Lineal, Fineliner, Buchstabenstempel (große und kleine), Farbe, Pinsel, Moosgummi, Schere, Bauklötzchen, Stempelkissen, Kleber

Und so gehts:
Lege zunächst fest, wie groß deine Zeilen und Spalten werden sollen. Dies ist abhängig vom Format deines Fotokartons. Ich habe mit A2 gearbeitet und mich für eine Spaltenbreite von 5 cm und eine Höhe von 1,2 cm entschieden.
Anleitung-Wandkalender-11.Markiere dir die Spalten- und Zeilen mit dem Bleistift (kleine Punkte reichen) und lass genügend Platz für die Jahreszahl im oberen Bereich. Das ist echt ‘ne Menge Arbeit, die sich am Ende aber auszahlt. Versprochen! Zeichne nun mit schwarzem Fineliner die Linien deiner Spalten. Die 5 cm Spaltenbreite sind inklusive der Zahlen. D.h. du ziehst deine Linie nicht vom Anfangspunkt deiner Markierung, sondern beginnst ca. 1 cm daneben.
2.Schreibe nun die Zahlen in die Spalten. Ich habe hier gespickt, um mit den Tagen nicht durcheinander zu kommen.
Anleitung-Wandkalender-23.Stempel die Monatsnamen über die Spalten.
4.Jetzt wirds fitzelig: Stempel die Wochentage hinter die passenden Zahlen. Dabei stempelst du zuerst alle Montage, dann alle Dienstage und so weiter. Zum Prüfen, schau immer mal wieder in einen Online-Kalender.
Anleitung-Wandkalender-35.Sobald die Stempelfarbe getrocknet ist, kannst du die Wochenenden farblich markieren. Geht mit ‘nem dicken Pinsel ratzfatz.
6. Schreibe mittig, also etwa über die Juni- und Julispalten, die Jahreszahl.
Anleitung-Wandkalender-47.Schneide dir aus Moosgummi ein Motiv aus und klebe es auf ein Bauklötzchen.
8.Verziere nun den oberen Bereich des Kalenders nach Lust und Laune.

So, und jetzt schicke ich den Kalender noch zu RUMS.

Auf den letzten Drücker: Adventskranz

DIY-Adventskranz-CollageYeah, hab’ ich es doch noch geschafft, zwischen Tür und Angel oder eher Arbeit und Krippe. Es ist zwar kein Adventskranz entstanden, eine Adventskomposition mit vier Kerzen ist es allemal. Vielleicht hätte ich “erster”, “zweiter”, “dritter” und “vierter” (Advent) auf die Kreise stempeln sollen, hat aber nicht druff gepasst. Ich erinnere mich jedoch an den Spruch “Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht der Weihnachtsmann vor der Tür.” In diesem Sinne wünsche ich euch schon mal einen schönen ersten Advent!

Das brauchst du:
Tannenzweige, vier Gläser (Dessert- oder Babygläschen eignen sich hervorragend), vier Teelichter, Bäcker-Garn (meine Variante: Kupfer-Naturweiss kombiniert mit Kupfer), Stempel, Papier für die Kreise, Schere, Holzbrett

Und so gehts:
1. Schneide vier Kreise aus etwas festerem Papier aus und bestempel sie nach Lust und Laune.
2. Beginne die Gläser mit dem Garn zu umwickeln und integriere die Papierkreise. Das Ende des Garns verknotest du mit dem Anfang.
3. Nun drapierst du die Tannenzweige auf dem Holzbrett und setzt die Gläser samt Kerzen darauf.

StempelGarnrolle2Adventskranz Aufmacher

Radiergummi-Stempelei

Textildruck Teaser

TextildruckStempeln ist grandios! Besonders wenn man einen selbstgeschnitzten Stempel geschenkt bekommt. Vielen Dank mein lieber Herr Schnitzkowski!
Die langweilig weißen Unterhemden des Kleinen wollte ich schon lange verschönern. Mit dem Stempelkissen, dessen Farbe sowohl für Papier als auch für Textilien (und angeblich  für Plastik und Metall!) geeignet ist, ging das ratzfatz. Bin mal gespannt, wieviel Waschgänge die Pinguine mitmachen…

Das brauchst du:
Stempelkissen (Textilfarbe), Radiergummi, Cutter, Klamotten oder Stoff zum Bedrucken, Bügeleisen

Und so gehts:
Skizziere dein Motiv auf den Radiergummi und schneide es mit dem Cutter aus. Je nach Motiv ist hierbei etwas oder ziemlich viel Fingerspitzengefühl gefragt. Wobei auch einfache Formen wie Dreiecke toll aussehen (schau mal hier). Falls du Zahlen oder Buchstaben stempeln möchtest, bringe sie spiegelverkehrt auf den Radiergummi auf.
Das Kleidungsstück nach dem Stempeln von links bügeln, um die Farbe zu fixieren.

Teaser Pinguin

Textildruck Ausschnitt