Posts Tagged ‘Rucksack’

Turnbeutel mit Ösen-Power

Aufmacher

Turnbeutel

Aufmacher_02

Collage_01

Hattet ihr früher auch so ‘n Turnbeutel mit Tunnelzug -  inklusive Rucksackfunktion? Also ich hatte so einen in der Grundschule. In meiner Erinnerung schleife ich ihn zu jeder Turnstunde total unmotiviert hinter mir her… Aber mit diesem hier ist alles anders! Er kommt als Doppelagent daher, denn er ist nicht nur auf dem Rücken unterwegs, sondern erfüllt auch als Tasche seine Mission. Yeah!
Ach ja, der grandiose Stoff ist übrigens von Izabella Markiewicz aka Mädchenwahn.

Das brauchst du:
strapazierfähigen Stoff (z.B. Polsterstoff), Ösen-Set (8mm), Lochzange, Neongarn, Lederriemen (2cm breit & so lang wie du deine Henkel magst), Kordel (2x2m), Ledernadel für die Nähmaschine

 Und so gehts:
Zunächst einmal schneidest du dir deinen Stoff zurecht. Ich habe Vorder- und Rückseite in einem Stück verarbeitet, d.h. 40x100cm inklusive Nahtzugabe.

Anleitung_01

1.Nähe oben an den Seiten den Stoff mit einem einfachen Steppstich um (Nahtzugabe 1 cm, etwa 10cm lang). Dies werden die Ausgänge des Tunnelzugs.
2.Klappe nun den Stoff ca. 5cm nach innen, um den Tunnelzug mit einem Steppstich zu versäubern.

Anleitung_02

3.+4. Jetzt nähst du die Seiten des Turnbeutels zusammen. Hier reicht ebenfalls ein Steppstich, wer mag, kann die Kanten noch mit einer Zickzack- oder Overlocknaht versäubern.

Anleitung_035.Stecke jeweils 5 cm von den Ecken entfernt Nadeln, und nähe von einer Markierung zur anderen.
6.Folge der Anleitung auf dem Ösen-Set. Tipp: Benutze eine Lochzange, um das Loch in den Stoff zu stanzen – und wähle eine kleinere Größe, als vorgesehen. Der Stoff um die Ösen leiert dann nicht so schnell aus.

Anleitung_047.Du kannst den Tunnelzug so lassen wie er ist (es funktioniert auch so), oder du nähst ihn noch etwas enger, damit die Kordel den Lederriemen nicht in die Quere kommt.
8.Setze eine Ledernadel ein und nähe die Henkel an den Turnbeutel. Anschließend ziehst du jeweils eine Kordel (mit einer Sicherheitsnadel) durch den Tunnelzug. Danach steckst du  die zwei Enden einer Seite durch die entsprechende Öse und verknotest sie.