Posts Tagged ‘geometrische Formen’

Dreieckstasche – wenig Stoff, viel Stauraum

Dreieckstasche-AufmacherDreieckstasche-stehendDreieckstasche-SchulterDreieckstasche-Detail2Diese Tasche ist echt ‘n Knaller! Ihr braucht wenig Stoff, das Schnittmuster besteht aus einem simplen Rechteck und das schöne Ding lässt sich in nur 30 Minuten nähen. Die Größe ist variabel und so entstehen wahlweise dicke Saunabeutel, lässige Shopping Bags oder Alltags-Krimskram-Taschen. Das Zusammenlegen des Stoffes erinnert an die japanische Faltkunst Furoshiki, die ausschließlich per Knotentaktik und ohne Nähte auskommt. HIER ist ein schönes Beispiel für eine Knotentasche, die für Frau Nähmaschine nur ein müdes Lächeln übrig hat.
Der von mir verwendete Stoff ist übrigens von Supercraft und in Zusammenarbeit mit Henrike Schön aka bastisRike entstanden. So, und jetzt? Na legt mal los – ich bin gespannt und wünsche euch ‘n Haufen Spaß beim Nachnähen!

Das brauchst du:

Dreieckstasche-Materialien

Und so gehts:
Das Schnittmuster besteht aus einem Rechteck, wobei die Längseiten dreimal so lang sind wie die kurzen Seiten. Ich habe 40cm x 120 cm gewählt.

Dreieckstache-Anleitung-011.+2. It’s all about falting!

Dreieckstasche_Anleitung23. So ist die Tasche am Ende gefaltet. Auf der Vorder-und Rückseite befindet sich jeweils eine Naht, die den Stoff zur Tasche werden lässt.
4. Doch zunächst versäuberst du die Seiten mit einem Steppstich.

Dreieckstasche_Anleitung35. Jetzt nähst du jeweils die schräg aneinander gelegten Seiten mit einem Steppstich zusammen (siehe 3.). Wer mag, kann diese noch mit einem Zickzackstich versäubern.
6. Anschließend versäuberst du die die restlichen zwei Seiten.

Dreieckstasche_Anleitung47. Lege die Ecken der Taschenzipfel um.
8. Verwende eine Ledernadel und nähe den Henkel an.

Dreieckstasche_Anleitung5Und ab damit zum Creadienstag.

Filzbroschen im Dreiecksfieber

Brosche-PulliDies ist ein 1A Resteverwertungsbeitrag, denn ich profitiere immer noch von einer Filz-Abstaub-Aktion, die schon länger her ist. Ich finde selbst aus den unförmigsten Filzstücken lassen sich noch grandiose DIY-Filzbroschen herstellen. Und wer gerade keine selbstklebenden Broschennadeln zur Hand hat, kann getrost Sicherheitsnadeln benutzen. Die sind zwar nicht die Schicksten, aber als Komparsen im Hintergrund völlig okay. Ich hab mich für Dreiecke entschieden, weil ich gerade ein großer Fan geometrischer Formen bin. An der Nähmaschine ähnelte das Ganze dann eher einer Jam Session. Ohne die Linien vorher anzuzeichnen habe ich losgelegt, und die Dreiecks-Verschachtelung nahm ihren Lauf :).
Ich werde die Geometrie-Kompanie direkt heute Abend zum Essen ausführen und überlege mir weitere Formen. Vielleicht verschenke ich ein paar Filzbroschen zu Weihnachten – hübsch verpackt in Streichholzschachteln machen sie sicher was her.

Das brauchst du:
Filzreste, Sicherheitsnadeln/ selbstklebende Broschennadeln, Garn, Nadel, Nähmaschine, Cutter, Schneideunterlage

Und so gehts:
Formen aus Filz mit dem Cutter ausschneiden, evtl. das Muster/ die Linien vorzeichnen, mit einem Steppstich (große Stichlänge) mehrmals die gewünschten Linien nähen, anschließend die Sicherheitsnadel auf der Rückseite per Hand annähen, schon fertig!

Aufmacher-yeahDetails-FilzbroschenSo,und weil ich diese DIY-Filzbroschen für mich genäht habe, schicke ich sie schnell noch rüber zu RUMS.

Ach ja, hier gibts noch mehr von meiner Filz-Resteverwertung zu sehen: einen Zeitschriftenkorb beispielsweise.