Archive of ‘Upcycling’ category

Bei mir tickts wohl nicht richtig? Und ob! #upcycling #uhr

Uhr_hoch2
Uhr_Detail_quer
Uhr_quer

Während ihr euch diese Upcycling-Anleitung anschaut, genieße ich die letzten Tage unserer Zypern-Reise, schlürfe wahrscheinlich einen Frappé oder hänge am Strand mit Kind und Kegel ab :). Wie das so läuft, mit ‘nem Kleinkind und ‘nem Baby Zypern zu bereisen, erzähle ich bald. Soviel sei schon mal verraten:
–>Wir sind große airbnb Fans!!
–>Halloumi wird unterschätzt!
–>Johannesbrotbäume rocken!

Die DIY-Anleitung für die Upcycling-Uhr entstand schon vor einigen Monaten für ein Print-Magazin. Das Uhrwerk lässt sich auf den unterschiedlichsten Materialien anbringen. Ich habe ein altes Schneidebrett gewählt, weil ich die zerfurchte Oberfläche reizvoll finde. Super sieht sicher auch ausrangierter Pappkarton aus. Viel Spaß beim Nachbauen :)!

Das brauchst du:

  • ausrangiertes Holzschneidebrett
  • Uhrwerk mit Ziffernblattstärke 16-20 Millimeter (etwa sieben Euro im Bastelgeschäft)
  • Bohrmaschine/ 10er Bohrer
  • Pappe/ Karton
  • Cutter
  • Acrylfarbe
  • Pinsel

Und so gehts:

Anleitung0
Anleitung2
Anleitung3
Linked with Creadienstag

Quick’n'Easy DIY: Stiftemäppchen (ich war mal ‘ne Yogamatte) #upcycling #ohnenähmaschine

Upcycling-Yogamatte-Etui

Upcycling-Yogamatte-Stifte

Upcycling-Yogamatte-Stiftem

Ich gebe zu: So oll sieht die Yogamatte gar nicht aus. Ist sie aber. Das war meine Allererste und ich weiß nicht, was mich vor zehn Jahren in puncto Farbwahl geritten hat. Pink??? Öhm, nun ja. Jedenfalls hat sie bereits zahlreiche Chaturanga-Schweißausbrüche und wie-jetzt-einfach-mal-Handstand-ausprobieren-Panikattacken auf dem Buckel  ;). Rumgekommen ist sie auch schon ziemlich viel. Hat sich breit gemacht in den verschiedensten Yogastudios, auf Festivals und Hotelzimmerböden. Sie hat mich durch wunderbare Yoga Nightflights getragen und mir jede Menge beschwingte Momente beschert. Hey, ich hatte echt ‘ne gute Zeit mit dir! #glücklichmacher #yogarockt
Irgendwann kam dann trotzdem eine Neue und die Pink Lady verschwand im Schrank…
Ihr seht also – in diesem Upcycling-DIY steckt ‘ne Menge Geschichte, Herzblut und Schweiß.

Das brauchst du:

  • ausrangierte Yogamatte
  • Schere
  • Cutter
  • Gummiband

Und so gehts:Anleitung1Anleitung2Anleitung3Anleitung4

 

Quick’n'Easy: DIY-Strampelsack aus ‘ner ollen Jogginghose #upcycling

Strampelsack_Upcycling1

Ich steh ja voll auf Strampelsäcke für Babys. Einfach über den Body ziehen und zack – schon ist die kleine Madame fertig angezogen (okay, jetzt im Winter kommt natürlich noch ein Pulli dazu). Keine Socken, die ständig von den Mini-Füßchen rutschen, keine winzigen-Hosenbeine-die-über-winzige-Beinchen-gestülpt-werden-wollen-Prozedur. Und die kleine Madame kann wild strampeln, spürt ihre Füßchen inklusive dem bekannten Gefühl von Begrenzung.
Also, wenn ihr gerade eine Jogginghose entsorgen wollt und einen klitzekleinen neuen Menschen in eurer Nähe habt, sag ich: Halt, das olle Ding bloß nicht wegwerfen! Ihr könnt daraus mindestens zwei praktische Strampelsäcke zaubern. Einfach die Hosenbeine abschneiden und auf der Seite ohne Bündchen zusammennähen. Die Länge des Sacks variiert je nach Größe des Babys. Ich denke allerdings, dass er ab vier Monaten zu eng wird (es sei denn, ihr habt ‘ne super breite Pumphose am Start ;).
Das Upcycling-Projekt besteht aus einer einzigen Naht, denn das frühere Bündchen am Beinende wird nun zum Bündchen an Babys Bauch umfunktioniert. Ich habe die Naht bewusst außen platziert, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen. Ihr könnt aber das Ex-Hosenbein ebenso rechts auf rechts zusammennähen und den Strampelsack anschließend wenden.
Viel Spaß beim Nachmachen!

Strampelsack_Upcycling3

Strampelsack_Upcycling4

Strampelsack_Upcycling2

Das brauchst du:

  • olle Jogginghose
  • Schere
  • Nähmaschine
  • farbiges Garn

Und so gehts:

Anleitung_Strampelsack001
Anleitung-Strampelsack02

linked with Creadienstag

Pin it, baby! Äh, steck it! #upcycling

Pinnwand_zwei_hoch

Hallo ihr Lieben! Wahnsinn, dass ihr trotz meiner langen Blogpausen immer wieder vorbei schaut. Wir sind mittlerweile ein Quartett ;). Unsere Kleene kam Ende Dezember in unsere Welt. Ich also jetzt so: müde, glücklich, müde, geflasht, müde, verliebt, müde….
Für den Blog habe ich viele Ideen, aber leider nur wenig Zeit. Ich versuche mein Bestes!! Auf jeden Fall mag ich euch einige Upcycling-Projekte zeigen. Wahnwitzige Näh-Aktionen schwirren natürlich auch in meinem Kopf herum. Ich träume von einem Mo’moselle Freebook und…hach ja…schau ma mal….
Jetzt starte ich erstmal mit einer Upcycling-Nummer ;). Ist quasi ein Ruckizucki-DIY: Eine Pinnwand aus ‘nem alten (kaputten) Bilderrahmen. Die Zettelhaufen, Bücherei-Quittungen und angebrochenen Zehnerkarten landen ab jetzt in solch einer “Steck”wand bei uns. Is’ nix Neues, ich weiß. Is’ aber super praktisch.
PS: Und wer die klitzekleine Kleene mal sehen will, schaut gerne bei  Instagram vorbei.

Pinnwand-hoch

Pinnwand_zwei_quer

Das brauchst du:

  • Bilderrahmen
  • Reißzwecken
  • Garn
  • Hammer
  • farbige Pappe
  • Klebeband

 

Und so gehts:

Anleitung-0
Anleitung-2

linked with Creadienstag & Upcycling Dienstag

Was Do It Yourself mit Yoga zu tun hat? Verrat’ ich euch im aktuellen Yoga Journal. #upcycling

Upcycling-YogamatteCoverCollageUpcycling-Yogamatte-Stiftem

Hach, das ist ja fast wie eine Reise in die Vergangenheit. Wie, wat, Vergangenheit? Nun ja, beim Yoga Journal habe ich einige aufregende Jahre als Redakteurin verbracht. Und jetzt mal wieder als Autorin für dieses großartige Magazin zu arbeiten, macht mich ein wenig melancholisch :). Also: Für alle, die wissen möchten was Yoga-Philosophie mit Upcycling und DIY zu tun hat, gibt es meinen Artikel dazu in der aktuellen November/ Dezember Ausgabe (“Nicht wegwerfen, da geht noch was!”). Ich habe dafür mit Christoph Harrach gequatscht – dem Gründer des Trendportals KarmaKonsum und treibende Kraft der deutschen Nachhaltigkeitsbewegung – und wild recherchiert. Wusstet ihr, dass PET-Flaschen eine prima Alternative zu Ziegelsteinen sind? Gefüllt mit Schutt oder Sand sind so schon über 60 Häuser und Wassertanks in Lateinamerika, Afrika und Indien realisiert worden. Abgefahren, oder?!
Und natürlich gibt es eine DIY-Anleitung zum Thema Upcycling: Schritt für Schritt zeige ich, wie ihr aus einer ollen Yogamatte ein schickes Stifte-Etui selber machen könnt. #ohnenähmaschine #in15minutenfertig

PS: Für alle Yogafans unter euch – In München findet seit heute die erste europäische Yoga Journal Konferenz statt. Die MUNICH SESSIONS laufen noch bis zum 3. November. Mehr Infos gibts hier.